Jörg Alff der Eifelrunner

Aktuelles

Mountainbiken von Langenselbold nach Frankfurt am Main – Tägliche Abenteuer auf dem Mainradweg

Mountainbiken von Langenselbold nach Frankfurt am Main – Tägliche Abenteuer auf dem Mainradweg

37 Kilometer nehme ich auf mich bis zu meinem Arbeitsplatz in der Commerzbank, gelegen am Platz der Republik – auf dem „MainRadweg“ zwischen Hanau und Frankfurt a. M. Davor, sozusagen als „Aufwärmübung“, starte ich von zu Hause in Langenselbold los auf dem Hessischen Radfernweg R3. Durch Erlensee und Hanau bis zum Mainufer vorbei am Schloss Philippsruhe fahre ich bis zur  Schleuse Mühlheim und überquere dort den Main auf dem Gitterrost der Brücke hinüber auf die andere Seite des Flusses. Die Treppenstufen bremsen mich schon ein wenig aus, schiebe oder trage ich (am Oberrohr) doch mein MTB hinunter sicher auf festen Boden…Und dann geht’s so richtig los mit bis zu 30 km / h!!! Ein bis zweimal in der Arbeitswoche trete ich in die Pedale auf meinem alten Drahtesel „Specialized Rockhopper“, dass mich jetzt schon 18 (!) Jahre lange zuversichtlich an meine ZIELE führt.

logo

Die Ausdauerleistung über die jeweils 1 1/2 Stunden Fahrzeit für Hin- und Rückweg ist enorm. Ich kann mich so richtig gleichmässig auspowern und meine Grundlagenausdauer hochhalten. Zumal ich im Moment –  meine Töchter Alina und Malea lassen das (noch) nicht so richtig zu – nicht regelmässig zum Laufen komme. Okay, am letzten Dienstag (23.07.19) konnte ich insgesamt 50 Minuten auf meiner R3-Route bis kurz vor Erlensee und zurück laufen. Da fällt mir doch wieder ein, dass der Erlenseer Stadtlauf bald wieder stattfinden müsste. Bei der 5. Auflage würde ich gerne den Hattrick schaffen; es sieht aber momentan so aus, als würde er dieses Jahr nicht über die Bühne gehen. Mal schauen was kommt…Doch diese eine Laufeinheit reicht einfach nicht aus, um mein laufspezifisches Ausdauervermögen kontinuierlich aufzubauen und zu stabilisieren! Jedoch hat der Gelnhäuser i-Lauf im April mit einer 38er Zeit über die 10 km gezeigt, dass ich mich auf ein Rennen spezifisch und hoch konzentriert vorbereiten kann. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Herausforderung: Geplant ist der 36. Bruchköbeler Stadtlauf am 17. August. Da bin ich mal sehr gespannt wie schnell ich die 10 km bewältigen werde bei dem Mix aus Radfahren und Laufen.

In meinem Polar Flow Profile könnt Ihr, liebe Lauffreunde, den Verlauf meiner Bike-Tour verfolgen und die Streckenführung von Langenselbold nach Frankfurt am Morgen und zurück das Ganze am nachmittag nachvollziehen. Kleine Besonderheit an jenem Dienstag, 09.07.19: Ich befuhr den „Arthur-von-Weinberg-Steg“ kurz vor Offenbach-Bürgel, der den Stadtteil mit Frankfurt-Fechenhein auf der anderen Main-Seite verbindet. Hier besteht vielleicht die Möglichkeit einer Abkürzung auf dem Weg in die Bank. Das werde ich mal zu einem späteren Zeitpunkt ausloten und die bereits dokumentierte Streckenführung durch Fechenhein etc. abfahren. Dann knacke ich wohl möglich noch meinen Hausrekord unter 1:20 Stunden:-) Apropos: Ein Foto von mir auf dem Steg liefere ich noch nach…Auf bald (…bei nicht mehr so heissen Außentemperaturen – die Hitzewelle ist einen Exkurs wert…)

Euer Eifelrunner Jörg

(Foto: Copyright by Jörg Alff)

POLAR_M430_MTB_090719_Fakten

POLAR_M430_MTB_090719

POLAR_M430_MTB_090719a_Fakten

POLAR_M430_MTB_090719a